Supervision

Supervision (lateinisch für Über-Blick) ist

eine Form der beruflichen Beratung,

die zur Reflexion eigenen Handelns anregen

sowie Qualität professioneller Arbeit sichern

und verbessern soll.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Supervision dient Einzelpersonen, Teams, Gruppen und Organisationen, ihre berufsbezogenen Handlungen und Strukturen zu reflektieren und damit Entwicklung zu begleiten und zu fördern. Mit Hilfe einer Supervisorin oder eines Supervisors werden berufsbezogenen Problem- und Aufgabenstellungen auf Lösungen, Veränderungen und Professionalisierung hin bearbeitet.

 

Supervision fokussiert die individuelle Entwicklung im Sinne einer beruflichen Identitätsfindung oder die Entwicklung eines Teams. Emotionale Entwicklungen, organisationsstrukturelles Verständnis, kreatives Denken und die Entwicklung von neuen Perspektiven für berufliches Handeln stehen im Vordergrund.

 

Vor allem die Arbeit mit Menschen ist eines der Hauptfelder supervisorischen Arbeitens. Führungsarbeit bedarf in hohem Maße der laufenden Reflexion, um die eigenen Anteile von denen der anderen zu trennen und mit neuen kreativen Ansätzen Lösungen zu entwickeln.
Supervision kann jeder in Anspruch nehmen, der einen berufsbezogenen Aspekt mit den eigenen Anteilen im Zusammenhang reflektieren möchte.

 

Supervision kann in Form von Einzelsupervision, Gruppensupervision oder Teamsupervision durchgeführt werden.

Berg.JPG